• Dr. Christian Scharpf

Zukunft der Mobilität - Verkehrswende für Ingolstadt

Positionen / Politik


Die SPD Ingolstadt sieht großen Handlungsbedarf beim Thema ÖPNV.

Der Modal Split für den ÖPNV liegt nach der letzten Erhebung bei 7%. Im Vergleich: Regensburg 14%, Nürnberg 22%, München 23%.

Was unterscheidet uns von anderen Parteien in Ingolstadt? Wer Auto fahren will soll Auto fahren! Es darf keine Bevormundung geben. Aber: Wir müssen die Angebote im ÖPNV attraktiv gestalten. Nur wenn die Angebote stimmen und der ÖPNV

eine echte Alternative zum Auto ist, wird er Akzeptanz in der Bevölkerung finden. Die SPD steht für eine Verkehrswende in Ingolstadt, das schließt neue Massenverkehrsmittel ein. In Frage kommen, vorbehaltlich einer genauen Untersuchung, als alternative Massenverkehrsmittel für eine Untersuchung eine Straßenbahn, Seilbahn oder Regio S-Bahn.

Fazit: Es besteht ein großer Handlungsbedarf. Laden Sie hier das Konzept als PDF.


Anlage ÖPVN_Ingolstadt_SPD.pdf

91 Ansichten